Ergänzend zu den Bauten für Bildung und Sport stellen auch Kulturbauten einen hohen gesellschaftlichen Anspruch. Kommunikation, Sammeln, Vermitteln, Vergnügen, Diskussion, Zuhören, Konfrontation bedürfen hoch komplexen sinnlichen Raumgefügen. Stadträumliche und architektonische Strategien werden zum Leitbild der konzeptionellen Entwurfsgedanken. Der architektonische Raum ist hier im Besonderen nicht nur eine einfache Hülle, sondern wird zum Ereignis. Die Verortung der Kulturbauten in verschiedenen europäischen Städten verdeutlicht das Interesse an der europäischen Stadt und ihrem kulturellen Erbe. Die Auseinandersetzung mit diesem kulturellen Erbe ist die Grundlage für eine zeitgenössische architektonische Konzeptentwicklung.

 

Weiterlesen...
 

Weiterlesen...
 

Weiterlesen...
 

Weiterlesen...
 

 

 

 

 

 

 
zurück